Für Disney+ läuft es scheinbar derzeit hervorragend. Nahezu jede Serie wird ein weltweiter Erfolg. So allem Anschein nach auch die Geschichte von Kopfgeldjäger Boba Fett!

Nach ersten Einschätzungen wurde The Book of Boba Fett offenbar häufiger gestreamt wie The Mandalorian. Besonders im Direktvergleich der beiden Finalfolgen soll Boba mehr Zuschauer als sein Partner Mando gelockt haben.

Zwar veröffentlicht Disney+ selbst keine offiziellen Aufrufzahlen, doch sorgen externe Werbe- und Analyseunternehmen für gute Einschätzungen des Zielpublikums. Durch Hochrechnungen verschiedener Haushalte lässt sich erahnen welche Serien wie erfolgreich ausgefallen sein könnten.

Die Analyseplattform Samba behauptet z.B., dass das Finale von The Book of Boba Fett bislange 1,5 Millionen mal aufgerufen wurde, womit die Serie 36 Prozent besser abschneidet als das Staffelfinale des anderen Mandalorianers.

Ähnliche Entwicklungen konnten zuletzt auch bei der Marvel-Serie Hawkeye ausgemacht werden, wo zum Finale 1,3 Millionen Streams verbucht wurden.

The Book of Boba Fett (c) Disney+