tod_maedchen_coverDie beiden Köpfe hinter dem Manga Verknipst haben sich wieder zusammengesetzt und eine neue Short Story auf den Markt gebracht. Autorin Anne Delseit (Schattenarie) und Zeichnerin Jenny Liz (Petit Shojo Collection) widmen sich einem ungewöhnlichen Thema und veröffentlichen ihr Werk in Eigenregie über den Online Comic-Shop kwimbi, über den sie auch bereits ihren vorherigen Manga vertrieben haben. Wie ihre neue Geschichte geworden ist und ob sich für euch ein Kauf lohnt, möchte ich euch in meinem Test erzählen… 

Handlung:

Viel zur Geschichte lässt sich ohne Spoiler nicht schreiben. Im Grunde genommen handelt es sich um eine Thematik, in die es sich leicht hineinzudenken geht.

tod_maedchen_s2

Main Charakter der Story ist hierbei ein junges Mädchen, das auf eine sehr ungewöhnliche Person trifft. Eine kurze Geschichte von Anne Delseit über den Anfang vom Ende und einer kleinen emotionalen Reise.

Persönliche Ansichten:

Mit ihrem neuen Manga liefert Anne Delseit in Zusammenarbeit mit der Zeichnerin Jenny Liz eine Kurzgeschichte mit Drama und Romance Elementen ab. Gepaart mit der nötigen Priese Emotion und Tiefe bekommt man hier kurzweiliges Lesevergnügen geboten.

tod_maedchen_s5

Obwohl der Manga sehr kurz ausfällt und die Handlung deshalb auf wenige Seiten reduziert wird, wirkt die Erzählung doch berührend. Grund ist die Thematik, für die es keinerlei Einarbeitung oder Vorgeschichte benötigt. Eine im Koma liegende junge Frau und ihr Vollstrecker, dem seine Arbeit offenbar zu wieder ist. Das sind die Eckpfeiler der Handlung. Mehr bekommt ihr nicht.

tod_maedchen_s9

Doch daraus bauen Anne und Jenny ein durchaus gelungenes Werk. Eine interessante Idee, die man sicherlich gut hätte weiter ausführen können. Es ist daher auch wirklich bedauerlich, dass sich diese Idee hinter einer kleinen Short Story versteckt. Anne Delseit hätte da sicherlich noch einiges aus der Thematik herausholen können. Aber wer weiß vielleicht bekommen wir ja irgendwann mal einen Nachfolger oder eine Neuerzählung der Handlung. Denn das Story Konzept wirkt ansprechend.

Manga Info:

Jenny Liz hat einen sehr ansehnlichen Shojo Zeichenstil, der auch schon bei Verknipst zum Tragen kam. Mit gut ausgearbeiteten Charakteren und einem dezenten Einsatz von Hintergründen setzt sie die Geschichte gut in Bilder um. Die emotionalen Szenen, die hier schön von Jenny Liz eingefangen werden, begrenzen die Geschichte dabei auf das wesentliche und lassen sich gut verfolgen.

tod_maedchen_s7

Die gesamte Komposition ist ihr wieder sehr gelungen. Zur eigentlichen Geschichte gibt’s am Ende des Buches noch ein paar zusätzliche Panels. Der Manga “Tod/Mädchen” erscheint, wie auch schon “Verknipst”, im Kwimbi Webcomic Shop.

tod_maedchen_s3

Die Veröffentlichung ist hierbei ein gemeinsames Werk von Autorin Anne Delseit und Zeichnerin Jenny Liz. Als Short Story ist der Manga hier natürlich als Einzelband komplett abgeschlossen und lässt sich für 6€ kaufen. Unter folgenden Link könnt ihr euch das Buch zulegen:

https://www.kwimbi.de/Kwimbi-Shop/Comics/Tod-Maedchen-Anne-Delseit-und-Jenny-Liz-signiert.html

Seitenzahl: 28 Seiten

Originaltitel: Tod / Mädchen

Genre: Drama, Romance

Zielgruppe: – weiblich

Altersempfehlung: Ohne

Mangaka: Jenny Liz | Autor: Anne Delseit| Verlag: – | Deutsch

Einzelband – Veröffentlichung: 2017

Über die Autoren:

Anne Delseit, geboren 1986 in Köln, ist seit 2008 als Autorin, Redakteurin und Journalistin tätig. Fasziniert von allen Spielarten des Comics arbeitet sie mit Künstlern aus dem In- und Ausland zusammen.”

Jenny Liz alias Jenny Lachenmaier, geboren 1986, lebt und arbeitet in Radheim. Inspiriert von japanischen Künstlerinnen wie Arina Tanemura und Yoko Maki zeichnet sie seit 2002 im Manga-Stil. Bevorzugt verwendet sie dabei traditionelle Medien wie Aquarell, Copic Marker und Buntstifte, arbeitet aber auch gerne am PC.”

Fazit:

AnneDelseitFazit

Vielen herzlichen Dank an Anne und Jenny für die freundliche Bereitstellung ihres schönes Werkes:)


© 2017 by Anne Delseit und Jenny Liz